Menü
© Pexels_Ali Pazani

Style-Guide: Die wichtigsten Stylingtipps für Brillenträger

Welche Brille passt zu mir – bzw. zu welchen Outfits passt meine Brille? Was es bei der Auswahl der Fassung zu beachten gilt – inklusive der wichtigsten Brillen-Stylingtipps für Frauen und Männer.
Style – 2. März 2021

Wie bei allen Accessoires gilt auch bei der Brille: Auf die richtige Kombination kommt es an! Und natürlich darauf, dass die Brille den eigenen Typ perfekt unterstreicht.

In diesem Style-Guide erfährst du

  • welche Brille zu welcher Gesichtsform und Frisur passt und welche Faktoren bei der Auswahl noch eine Rolle spielen,
  • die wichtigsten Brillen-Stylingtipps für Frauen
  • die wichtigsten Brillen-Stylingtipps für Männer, jeweils im Hinblick auf die aktuellen Outfit-Trends.

Stylingtipps für Brillenträger

Welche Brille zu welcher Gesichtsform?

Ein und derselbe Look kann allein durch den Wechsel der Brille völlig neu interpretiert werden. Eine der wichtigsten Styling-Regeln für Brillen – sowohl für Frauen als auch für Männer: Die Brillenform muss zum Gesicht passen. Einen detaillierten Überblick zum Thema Brille und Gesichtsform findest du in diesem Style-Guide. Hier haben wir die wichtigsten Grundregeln kurz zusammengefasst:

  • Wer ein rundes Gesicht hat, sollte eher zu eckigen Brillen greifen, sprich vier-, rechteckig oder zumindest mit einer geraden Kante (zum Beispiel Flat-Top- oder Browline-Modelle mit gerader Oberkante oder Shield-(Sonnen-)Brillen).

  • Eckige Gesichter kommen mit gerundeten Fassungen mit eher zarten Rahmen gut zur Geltung – etwa kreisrunde Fassungen oder Panto-Formen, aber auch Windsor- oder Cateye-Brillen können markanten Gesichtszügen schmeicheln.

  • Bei herzförmigen Gesichtern empfehlen sich weiche Formen mit gebogenen Kanten, zum Beispiel ovale oder Panto-Brillen. Mit schmalen Gesichtszüge harmonieren zarte Fassungen – zum Beispiel feinrahmige Metallbrillen oder rahmenlose Gläser – am besten.

  • Am einfachsten haben es Brillenträger mit ovalem Gesicht – hier passt fast alles. In solchen Fällen gilt: Einfach durchprobieren, was dem persönlichen Geschmack entspricht.

    Einen detaillierten Überblick zum Thema Brille und Gesichtsform findest du in diesem Beitrag.

Stylingtipps für Brillenträger Optiker Steiermark© Pexels/Anderson Miranda
Wer eine ovale Gesichtsform hat, hat es bei der Brillenauswahl einfach – grundsätzlich passen zu diesen Gesichtszügen die meisten Modelle. In puncto Stylingtipps für Brillenträger sind aber noch weitere Faktoren ausschlaggebend, von Kleidungsstil bis hin zur Frisur.

Brille und Frisur – eine unterschätzte Kombination

Beim Thema Brillenauswahl denkt man vielleicht gar nicht an die Rolle, die die Frisur dabei spielt. Oft kommt eine Brille mit dem passenden Haarstyling aber erst recht zur Geltung – genauso wie manche Frisuren und Brillenrahmen nur wenig harmonieren.

Die besten Kombiregeln rund um Brille und Frisur im Überblick:

  • Trägt man Pony, ist ein Teil des Gesichts bereits durch die Haare verdeckt. Statt einer großen, markanten Fassung, die noch mehr Gesichtsfläche einnimmt, vor allem bei langen Stirnfransen besser zu zarteren Brillen greifen. Rahmenlose Brillen oder dünnrandige Metallfassungen harmonisieren mit Pony-Frisuren meist perfekt.
  • Pferdeschwanz und Dutt: Werden die Haare aus dem Gesicht frisiert, darf die Brille mehr Fläche einnehmen. Soll heißen: Es darf auch gerne ein Oversize-Modell wie eine Shield-Brille sein – sofern es zur Gesichtsform passt.
  • Kurze Haare: Bei Short-Cuts ohne Pony gilt Selbiges wie bei zusammengebundenen Haaren – sprich, hier darf bei der Brille dick aufgetragen werden. So kommen etwa dunkle Fassungen mit massivem Rahmen oder Brillen in Knallfarben mit Kurzhaarfrisuren gut zur Geltung.
  • Bob plus Brille: Vom Blunt Bob über den Midi Bob bis hin zum Long Bob – Bob-Frisuren waren in den letzten Jahren der Frisurentrend schlechthin. Lange Bobs strecken das Gesicht optisch, was durch große, breite Fassungen ausgeglichen wird. Kurze bzw. fransig geschnittene Bobs verkürzen die Gesichtsform hingegen – hier wirken kleinere Fassungen meist harmonischer. Grundsätzlich gilt auch beim Bob: Je mehr Gesicht man durch die Frisur sieht, desto mehr Raum darf die Brille einnehmen. 
Stylingtipps für Brillenträger – Optiker Steiermark© Pexels/Katie E
Long Bob und große (Sonnen-)Brille – eine gelungene Style-Kombi!

Bedenkt man, wie viele Kriterien bei der Brillenauswahl letztendlich eine Rolle spielen – von der Gesichtsform über die Frisur bis hin zu Faktoren wie Kopfgröße, Augenabstand, Form und Höhe der Augenbrauen, Einsatzbereich (Alltags- oder Arbeitsbrille) und nicht zuletzt der persönliche Kleidungsstil – wird schnell klar: Hier ist Expertenwissen gefragt.

Ein Fachoptiker verfügt über hilfreiches Know-how zum Thema Stylingtipps für Brillenträger, du findest dort stets die trendigsten Kollektionen der Designer zum Durchprobieren – und du kannst sicher sein, dass deine Brille exakt an deine Augen und deine persönlichen Bedürfnisse angepasst werden.

Brillen-Stylingtipps für Frauen

  • Wie auch bei der Garderobe gilt auch in Sachen Brille: Die Basis sollte schlicht gehalten sein und sich gut kombinieren lassen. Sprich, bei der Wahl der „Hauptbrille“ – die einfach immer passen soll – setzt frau am besten auf schnörkellose, cleane Styles.
  • Was nicht heißen muss, dass die Brille nicht hip sein darf – auch mit Cateye-Styles, Browline-Fassungen, trendigen Metallbrillen oder runden Formen wie kann man auf elegantes Understatement setzen, zum Beispiel mit elegantem Schwarz, klassischen Windsor-BrillenSchildpatt-Optik oder bei Metallrahmen mit Gold, Silber oder zartem Roségold ohne auffällige Details.
  • Eine der beliebtesten Brillentypen ist die Panto-Brille – sie harmoniert mit vielen Gesichtsformen, Kleidungsstilen und es gibt sie in verschiedensten Größen und Styles von elegant bis extra-auffällig. Ein Klassiker, der seit Jahren ungebremst im Trend liegt und vermutlich auch nicht so schnell aus der Mode kommt.
Stylingtipps für Brillenträger Optiker Steiermark© Pexels/Thomas
Klassische Fassungen mit Metallrahmen passen zu allen möglichen Stilen – von leger bis business-like – und eignen sich daher perfect als Basis-Brille.
  • Zweit- und Drittbrillen sind für viele Frauen ganz normal – sei es als Reserve oder als modische Abwechslung. Schließlich dient die Brille mittlerweile nicht nur mehr als Sehhilfe, sondern hat sich zum stylischen Accessoire gemausert. Kein Wunder, dass heute sogar viele Brillen mit Gläsern ohne Stärke über die Ladentische gehen, um als trendiges Schmuckstück getragen zu werden. Das Schöne daran: Wie bei Schuhen kann man sich auch bei Brillen herrlich austoben! So sorgen etwa Knallfarben für gute Laune an trüben Tagen, eine Brille in farbiger Schildpatt-Optik peppt einfarbige Outfits auf und die mit Glitzersteinchen besetzte Brille für den nötigen Glamour im Alltag.
  • Cleane Brille zu cleanem Outfit? Damit kann man nichts falsch machen. Rahmenlose Brillen oder die aktuell trendigen Metallfassungen , aber ebenso Windsor- oder Browline-Brillen mit Retro-Touch ergänzen schlichte Looks stets perfekt, ohne das Outfit durcheinanderzubringen.
Stylingtipps für Brillenträger Optiker Steiermark© Pexels/Aizhana Aldanova
Eine auffällige Statement-Brille rückt man am besten in Kombination mit cleanen Outfits ohne viele Accessoires ins rechte Licht.
  • Eine grundsätzliche Regel lautet: Ist beim Outfit weniger los, darf es ruhig brillentechnisch aufregender zugehen. Sprich: Eine knallige Brille dient als perfekter Eyecatcher zum schlichten (Business-)Look mit schwarzem Hosenanzug oder Kostüm.Dabei sollte man dann aber auf zu viele (und vor allem auffällige) Accessoires verzichten. Auch markante Statement-Brillen, z. B. im Matrix-Look, kommen am besten in Kombination mit Kleidung ohne viel Schnickschnack zur Geltung.
  • Wer seinem Look einen femininen Touch verleihen möchte, greift am besten zu Brillen in Pastellfarben (z. B. in trendiger Schildpatt-Optik) oder zu Cateye-Formen – vor allem strenge Business-Outfits wirken damit im Nu weiblicher. Sehr feminin wirken auch runde Fassungen wie Brillen mit Windsorring, die sowohl als normale als auch als Sonnenbrille zu den Top-Trends des Jahres zählen. Kreisrunde Retro-Brillen lassen sich vielseitig kombinieren und sorgen sowohl bei Bürooutfits als auch bei schlichten Understatement-Looks in Schwarz für charmante Verspieltheit. In Kombination mit langen Blumenkleidern oder Schlaghosen ist der feminine 70s-Look perfekt!
  • Ein ebenso wie praktisches wie stylisches Accessoire ist die Brillenkette. Nicht nur, dass die Brille damit stets griffbereit ist – Brillenketten sind mittlerweile in so vielen verschiedenen, coolen Designs erhältlich, dass sie Accessoires wie Halskette oder Ohrringe ersetzen.
Stylingtipps für Brillenträger Optiker Steiermark© Pexels7Kaushal Moradiya
Rundliche Retro-Fassungen verleihen jedem Outfit im Nu einen femininen Touch.
  • Shield-, Matrix- und Mikro-Brillen zählen schon seit einigen Saisonen zu den liebsten Sonnenbrillen-Styles der Fashionistas – besonders in Kombination mit typischen 90er-Jahre-Looks, Oversized-Blazern oder Radlerhosen. Aber keine Sorge: Für jene, die es etwas zurückhaltender mögen, lassen sich diese Brillentrends auch mit ladyliken, femininen Styles und schnörkelloser, schlichter Kleidung perfekt in Szene setzen.
Matrix-Brille Optiker Steiermark© Pexels/Bia Sousa
Mikro-Brillen im Matrix-Look mit bunten Gläsern peppen cleane Outfits auf, machen aber auch Party-Looks zum absoluten Hingucker.

Lust auf eine neue Brille? Hier gibt’s noch mehr Inspiration:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von T H E C U R L G I R L✨ (@_thecurlgirl_) am

Brillen-Stylingtipps für Männer

  • Grundsätzlich gilt: Wer statt mehrerer Brillenfassungen nur auf ein einziges Modell setzt, sollte dieses clever aussuchen – einfarbige Brillen in gedeckten Farben, in Schildpatt-Optik, klassische Windsor-Modelle oder trendige Metallfassungen lassen sich am vielseitigsten kombinieren. Aber auch die Kombi aus Hingucker-Brille (z. B. in leuchtenden Knallfarben, auffällige Retro-Looks oder mit kreisrunden Gläsern) und einem Business-Anzug kann durchaus überzeugen.
  • Cooles Style-Element zu farbigen Brillenfassungen: Die Farbe findet sich im restlichen Outfit wieder – etwa durch einen gleichfarbigen Schal (z. B. in Naturtönen zur klassischen Schildpatt-Brille), ein Stecktuch oder bunte Socken in derselben Farbe.
  • Tipp: Brillen mit dickem Rahmen in Schwarz oder in knalligen Tönen stehen Männern mit Glatze oft besonders gut.
Brillen-Stylingtipps Optiker Steiermark© Pexels/Bruce Mars
Am vielfältigsten kombinierbar: einfarbige Brillen. Schwarz passt z. B. zu cleanen Styles wie hier auf dem Bild, fügt sich aber auch in farbenfrohe Outfits nahtlos ein.
  • Accessoires zur Brille? Aber sicher! Zu eleganten, schlichten Fassungen – etwa aus Metall, aber auch zu rahmenlosen Gläsern – kombiniert man am besten unifarbene Gürtel, Schals, Stecktücher etc. ohne zuviel Schnickschnack oder Muster – so zieht sich der cleane Style durchs gesamte Outfit und die Accessoires erdrücken sich gegenseitig nicht.
  • In Sachen Sonnenbrille liegt man(n) mit kultigen Klassikern wie der Piloten-, Panto-, Browline- oder mit dezenten Schildpatt-Looks nie falsch – sie ergänzen sowohl lässige Freizeit- als auch elegante Business-Looks perfekt und sorgen für den nötigen coolen Feinschliff, ohne den Outfits selbst die Show zu stehlen.
  • Ein ebenso trendiges wie praktisches Accessoire zur Brille ist die Brillenkette – zum Beispiel in coolen, dezenten Leder-Looks in Schwarz oder Braun.
Praktisch: Kultige Klassik-Formen wie Pilotenbrille oder Wayfarer passen sowohl zu Freizeit- als auch zu Business-Outfits perfekt.

Lust auf eine neue Brille? Hier gibt’s noch mehr Inspiration:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Rune Kjelseth – RK 🦁 (@arekaaay) am

Noch mehr Stylingtipps für Brillenträger findest du in unserem Beitrag zum Thema Schminken mit Brille.

Auch #sehenswert